FAQ Login
Suchen Profil
Mitgliederliste Benutzergruppen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
        Login
Salbergmission 1: "Emotionalisierung Allhis" [MMT]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Alathair - Online Rollenspielshard Foren-Übersicht » Allgemeines Rollenspiel » Salbergmission 1: "Emotionalisierung Allhis" [MMT]
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zahrak Salberg





 Beitrag Verfasst am: 26 Dez 2017 23:54    Titel: Salbergmission 1: "Emotionalisierung Allhis" [MMT]
Antworten mit Zitat

"Mir hat nie jemand einen Gefallen getan und es wird auch keiner [...]"

Tja, in dieser Hinsicht sollte Fräulein Schwarzforst nicht Recht behalten. Das hatte Zahrak sich schon vorgenommen, als jene diese Worte ausgesprochen hatte. Die junge Dame, kaum 20 Jahre alt offenbar, sollte lernen, dass es sich wirklich gut anfühlen konnte, Kontakte zu Menschen zu pflegen. Und dass ein paar nette Gesten am Tag wirklich das Selbstwertgefühl steigern konnten. -
Davon brauchte sie tatsächlich mehr! - Aber der erste Schritt in dieser Mission musste lauten, sie nach Kronwalden zu bekommen. Dann wäre sie in der Nähe, die Salbergs könnten schön herrlich emotional auf sie einwirken und Carina hätte eine weitere feste Jagdgefährtin dazu geholt. Offenbar konnten die Beiden ja schon zusammen kämpfen. Thore, Marina, Verian und Co. würde das auch freuen, bestimmt.

Schritt 1: Fräulein Schwarzforst überhaupt auf die Idee bringen, dass ein Umzug nach Kronwalden irgendwie, auf Dauer betrachtet, Sinn machen könnte. - erledigt -
Schritt 2: Fräulein Schwarforst das Land, die Leute und die Gesetze näher bringen.
Schritt 3: Sie und den Freiherren miteinander bekannt machen.
- Wird weitergeführt -

Blieb nur die Frage offen, wieso Zahrak überhaupt so davon überzeugt war, dass diese fremde "Allhi" nach Kronwalden und in die Nähe seiner Familie kommen musste. Sie war merkwürdig, sah mindestens genauso komisch aus, hatte sehr wenige Zeitvertreibe und war offenbar bestens über gewisse Dinge jenseits der Grenze informiert. Letharen, Rashari, "Jary"... Aber sie wusste auch über die Herrin und den Glauben an jene zu diskutieren. Also war es vielleicht auch einfach nur ihre Belesenheit, die ihr half. Und immerhin hatte dieser Jary sie ja wohl mal mit einer Klinge bedroht. Das würde er ja nicht tun, wenn sie auf seiner Seite wäre... oder? War das nun naiv von ihm oder konnte er Fräulein Schwarzforst wirklich trauen?
_________________
Und ich hör nicht auf, mich zu verschwenden, mit vollen Händen.
-Sarah Connor-
https://www.youtube.com/watch?v=fEwDx8YJndU


Zuletzt bearbeitet von Zahrak Salberg am 26 Dez 2017 23:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allhina Schwarzforst





 Beitrag Verfasst am: 02 Jan 2018 12:16    Titel:
Antworten mit Zitat

Ein Diener Temoras….
Sie konnte es kaum fassen, was eine zufällige Jagdbekanntschaft alles mit sich ziehen würde.
Aber nun konnte sie in Ruhe überlegen, was sie tun wollte.
Salberg….
Was ein Haufen. Nun gut, einerseits konnte es ein Vorteil sein, allerdings war es auch ein Spiel mit dem Risiko.
War sie bereit, dieses Risiko einzugehen?
Noch konnte sie es wagen, allerdings war sein Vorhaben recht klar. Nach Kronwalden ziehen?
Ernsthaft?
Was hatte er davon? Was wollte er bezwecken?
Sich in ein gemachtes Nest zu setzen war vielleicht keine schlechte Idee, immerhin würde sie dort am wenigsten auffallen, zumindest, wenn ihre Tarnung gut genug war.
Seit sie von ihrer Reise wieder gekommen war, hatte sich einiges Verändert.
Sie hatte Jary seit ihrer Abreise nicht mehr gesehen, allerdings waren die Lavendelaugen nie aus ihrem Kopf verschwunden. Irgendwann würde sie sich diese holen und konservieren.
Zharaks Augen waren nicht so schön, aber für eine Sammlung sicherlich effektiv.
Die Augen eines Priesters?
Wobei, wenn sie es recht überlegte war das nicht mal ansatzweise das passende, was man mit ihm alles anstellen könnte.
Risiko und Risikobereitschaft.
Ein schmaler Grad, den sie gut bedenken musste, ehe sie auch nur einen Millimeter von ihrem Kurs abweichen würde.

Aber es bot so viele Möglichkeiten, und so wie das klang, stand er erst am Anfang seiner Lehren.
Auch dies konnte ihr zum Vorteil gereichen.
Wer würde ihr das schon zutrauen?
Was würde es ihrer Gemeinschaft bringen? Würde sie sie damit auch in eine gewisse Gefahr bringen?
Nicht wenn sie es klug genug anstellte.

Erstmal würde sie sich auf den „Unterricht“ über das Alumenische Reich einlassen, letztlich würde das nicht schaden. Man musste wissen, was auf einen zukommen würde.
Sich nach allen Richtungen zu informieren, war nicht verkehrt.

Ein kleines, schmales Lächeln legte sich auf ihre Lippen.
Mal sehen, wo so seine Schwachpunkte liegen würden…

 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alathair - Online Rollenspielshard Foren-Übersicht » Allgemeines Rollenspiel » Salbergmission 1: "Emotionalisierung Allhis" [MMT]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




phpBB theme/template by Tobias Braun
Copyright © Alathair



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de