FAQ Login
Suchen Profil
Mitgliederliste Benutzergruppen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
        Login
Bekanntmachungen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Alathair - Online Rollenspielshard Foren-Übersicht » Region Alatarisches Reich » Bekanntmachungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Diener des Alkas





 Beitrag Verfasst am: 01 März 2020 21:42    Titel:
Antworten mit Zitat

*am späten Abend, wird ein einzelnes Schiff die Küste Gerimors umkreisen. Nachdem die schwersten Stürme überstanden waren und die Lage auf See sich auch wieder beruhigt hatte, schien das Kriegsschiff der Rahaler Marine deutlich leichteres Spiel mit der Navigation zu haben als in den Wochen zuvor. In der anhaltenden Dunkelheit ankerte es vor der Küste. Lediglich zwei Beiboote brachten einige Besucher an Land. Darunter einige Soldaten, die zwar die Uniform der Legion trugen, doch in anderer Ausfertigung, als sie in Rahal bekannt ist. Nach kurzem Gespräch mit den Wachsoldaten am Hafen, überbrachte ein Bote ein Pergament zur Tetrarchin Dolvarn und zur Gesandten Irvestes. Kurz darauf machten sich Boten des Tempels daran, das große, deutliche Plakat an allen Orten und Plätzen des Reiches anzubringen, auf dass ein jeder die Botschaft lesen konnte.*



Zitat:
Unter dem Banner des Panthers,
im Schutze seines Schattens,
mit der Kraft seiner Pranke und seiner Weitsicht im Gesamten
vermelden Tetrarchen und Ahads des Reiches folgende Botschaft




Dies ist die Kunde von jenen, die den freien Gedanken schützen und den Weg des All-Einen begehen. Aus jeder Provinz, aus unterschiedlichsten Himmelsrichtungen wurde der Ruf nach Gerechtigkeit und einem neuen Weg immer lauter. Es wurden immer mehr Stimmen, die die Sorge teilten und letztendlich die Wahrheit fanden. Die zurückliegende Prüfung, die uns allen die Bedeutung unserer eigenen Verantwortung für unser Handeln vor Augen führte, soll uns in Zukunft Leitfaden und wichtige Lehre des All-Einen selbst sein!

All jene, die sich der Verantwortung annahmen und den wahren Weg des All-Einen gingen, seinen Geboten und Leitgedanken folgend, haben nun erneut Ordnung, Sicherheit und Stabilität für das Reich geschaffen. Die Grenzen der Provinzen wurden neu gezogen, das Fundament wurde geschaffen, um wieder zu dem zurückzukehren, was der All-Eine einzig jemals von uns forderte: Verantwortung übernehmen, Verantwortung tragen und gemeinsam auf dem Fundament seines Glaubens zu leiten und zu führen, zu wachsen und zu gedeihen.



Wir sind es, die zusammen seinem Wort
folgen und es verbreiten!

Wir handeln gemeinsam als Einheit!

Wir bringen die neue Ordnung in jeden Winkel des
Reiches und darüber hinaus!



Würdenträger aller Provinzen haben sich zusammengeschlossen und eine Entscheidung getroffen, die eine neue Epoche einläuten wird: Wir, derzeit versammelt in Bärentrutz, der Hauptstadt Weidenheims, werden zusammen mit anderen Würdenträgern die dem wahren Weg folgen das Fundament des Reiches festigen und doch mit Traditionen nicht brechen! Auch mit der Meldung des Verschwindens seiner Heiligkeit, Isidor des Ersten, erkennen wir weiterhin seine Erwählung als Alka durch den All-Einen selbst an. Wir trotzen nicht dem Wort des All-Einen, sondern bieten unsere Ohren und Augen an, um Weisung und Führung zu sein, helfende Hand und helfendes Wort bei eventueller Rückkehr seiner Heiligkeit oder Erwählung eines neuen Alkas.

Um jedoch die Sicherheit aller Bürger des Reiches und den freien Willen aller Menschen weiterhin zu schützen und das Wort des All-Einen an alle Orte der Welt zu tragen, bedarf es der Kraft vieler Stimmen, vieler Arme und vieler Geister die ihre Macht und Fähigkeiten nur einem einzigen Ziel widmen. Für eine allumfassende Ordnung wurde in der Stadt Bärentrutz ein Senatsrat versammelt, bestehend aus den höchsten Erwählten des All-Einen selbst. Wir schaffen eine gleichwertige Form des Vertrauens, der Gemeinsamkeit und der Einheit.

Diese neue Ordnung weiß um die Wichtigkeit der Gemeinschaft, sie weiß um das gemeinsame Handeln und den Zusammenhalt, der benötigt wird, um miteinander den richtigen Weg in seinem Sinne zu beschreiten. Vom höchsten Tetrarchen oder Ahad bis hin zu den Handwerkern, Bauern und Soldaten des Reiches. Gemeinsam handeln wir in seinem Willen. Gemeinsam folgen wir seinem Weg. Als Einheit stellen wir uns der Wahrheit, so hart sie auch sein mag und werden die Welt mit eiserner Faust und ausgestreckter Hand neu formen.


So werden fürdahin nach dem Willen des Senatsrates die neuen Provinzen des
Reiches sowie deren Provinzführer und damit Teil des Senatsrates für alle Bürger
des Reiches bekannt gegeben als:




Die Reichsprovinz Weidenheim
Sitz des Senatsrates


Ahad Larius Agranian



Die Reichsprovinz Cantir

Tetrarch Philemeion Drennatis



Die Reichsprovinz Seranyth

Tetrarchin Taenela Marynsau



Die Grenzprovinz Drakon

Ahad Ernealla Ormin



Die Grenzprovinz Buidheann

Ahad Brios Glanadh



Die Grenzprovinz Shevanor

Tetrarch Aelwyn Risond



Das Reichsterritorium Eisenau

Ahad Malia Carberg



In Anbetracht der schwierigen Situation auf der Insel Gerimor und in der Reichsstadt Rahal und deren Umlande, sowie der Tatsache, dass die Stadt Rahal seit jeher Sitz seiner Heiligkeit des Alkas ist, gibt der Senatsrat folgenden Beschluss bekannt:

Als direkte Gesandte des Senatsrates werden Allisan Irvestes die zivilen Geschicke der Reichsstadt und aller Ländereien auf Gerimor bis auf Weiteres vollständig anvertraut. Als Augen, Ohren und Mund des Senatsrates wird sie die Entwicklungen auf der Insel beobachten und die Beschlüsse des Senatsrates auf der Insel vertreten und verkünden. Darüber hinaus werden militärische und theologische Geschicke der Reichsstadt, wie es der Wille des All-Einen ist, vollends in die Hände von Tempel und Bruderschaft vor Ort gelegt. Die Herausforderungen des Umgangs mit dem Volk der Letharen und der Rashar wird vorerst von den Zuständigen vor Ort übernommen. Die Zeit wird zeigen, ob Ordnung und Sicherheit auf Gerimor Einzug halten und die Reichsstadt eigene Senatsvertreter hervorbringen wird.

Wir vertrauen der Wegweisung durch Bruderschaft und Tempel und weisen daraufhin, das Kriegsrecht aufzuheben. Eine schnelle und geregelte Rückkehr zu allgemeiner Ordnung ist äußerst wichtig und ratsam, gerade im Hinblick auf die Ereignisse und Geschehnisse, deren Zeugnis über unser aller Köpfe am Himmel prangt.

In den kommenden Wochen werden die Verwalter aller Regionen und Provinzen ausführliche Informationen über die Beschlüsse des Senatsrates erhalten, auf dass sie den Weisungen für die ihnen unterstehenden Regionen umsetzen können.

Dies ist eine Entscheidung, die nicht ein Einzelner traf. Dies ist eine Entscheidung, die getroffen wurde von jenen, die dem All-Einen dienen.




Für das Reich,
für den All-Einen!


Larius Agranian
Ahad der Bruderschaft

Philemeion Drennatis
Tetrarch des All-Einen

Taenela Marynsau
Tetrarchin des All-Einen

Aelwyn Risond
Tetrarch des All-Einen

Ernealla Ormin
Ahad der Bruderschaft

Brios Glanadh
Ahad der Bruderschaft

Malia Carberg
Ahad der Bruderschaft



_


Zuletzt bearbeitet von Diener des Alkas am 01 März 2020 21:45, insgesamt 2-mal bearbeitet
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allisan Irvestes





 Beitrag Verfasst am: 27 Apr 2020 22:09    Titel:
Antworten mit Zitat

*Neue Nachricht vom Festland, neue Order des Senatrates. Wie zuvor wurden Boten veranlasst, so schnell wie möglich Aushänge an allen relevanten Orten aufzuhängen, in jeder Taverne und an jedem öffentlichen Brett des alatarischen Reiches auf Gerimor. Abschriften wurden gesondert an Tempel, Bruderschaft, an die Garde, in den Axorn, an den Orden der Arkorither. in den Rakun und an den bekannten Posten der Diener Krathors gebracht. Alle sollten die neuen Weisungen erhalten. Herolde wurden aufgetrieben und verlasen auf den Marktplätzen die neuen Worte. Eine neue Zeit brach an*

Zitat:
Unter dem Banner des Panthers,
im Schutze seines Schattens,
mit der Kraft seiner Pranke und seiner Weitsicht im Gesamten
werden folgende Beschlüsse des Senatrates offiziell verkündet:



Im Zuge der vereinenden Kräfte des Senatsrates wurden Entscheidungen getroffen, die eine effektive Zusammenarbeit der unterschiedlichen Provinzen und Gebiete fördern soll. Dafür war es notwendig, bestehende Strukturen zu prüfen, alte Institutionen und Kontrollorgane erneut zu betrachten und darüber zu entscheiden, ob jene in Zukunft weiterhin im Sinne des All-Einen, des Reiches und des Volkes ihren Platz einnehmen können.


Folgende Beschlüsse wurde in gemeinsamer, einheitlicher Zusammenarbeit folglich gefasst:


Die Erfahrung lehrt, dass eine einheitliche Armee samt gemeinsamer Ausbildungsverläufe, kameradschaftlichem Dienst und klarer hierarchischer Struktur den Zweck der Gemeinschaft stützt und bestärkt. Folglich wurde entschieden, die frühere Abspaltung der „Fänge des Panthers“ aufzulösen und die dortigen Titel abzuerkennen. Jeglicher Soldat aus dieser Einheit hat sich in die bestehende Legionseinheit einzugliedern. Die Anerkennung des zuvor getätigten Dienstes und Einschätzung der weiteren möglichen Entwicklung in der Legion ist vom jeweiligen Hauptmann der Streiteinheit zu treffen.

* * *

Die Zusammenarbeit der letzten Zeit wies auch den Weg, wer Verbündeter ist, treu den Leitlinien Alatars folgend und wer sich nicht zeigte. Der Senatsrat hat entschieden, keinerlei Verfolgungen oder nachträgliche Ahndungen auszuführen.

Da der Senatsrat sich als vertretende Instanz seiner Heiligkeit des Alka sieht, obliegt es bei einer Rückkehr allein diesem, unser Handeln letztlich zu beurteilen.

Somit sind sämtliche Reichsgebiete dazu angehalten, das Handeln während der Zeit des Umbruches und alles damit im Zusammenhang Stehende nicht rechtlich zu verfolgen. Alle Anklagen des (Hoch-) Verrates sind fallen zu lassen.

* *

Die Zeit der Zukunft erfordert neben der Schaffung einer neuen, starken Gemeinschaft auch den erneuten Aufbau von Vertrauen.

Die Nachrichten aus der Reichsstadt Rahal veranlassen den Sanatsrat in der Angelegenheit dieses Vertrauens folgende Beschlüsse bekannt zu geben, die fürdahin für das gesamte Reichsgebiet Geltung finden:


Die Kinder Alatars, im Volksmund auch Letharen genannt, werden stets die direkte Erschaffung Alatars sein. Wir erkennen an, dass sie durch Alatar in die Welt gebracht und mit einer besonderen Aufgabe betreut wurden. Menschen und Letharen folgen, jedes Volk mit eigenem Auftrag, dem Willen des All-Einen auf Augenhöhe und gleichgestellt. Der Senatsrat betont, dass jeder das Recht und die Pflicht zugleich hat, sich mit seinen Taten dem Herrn zu beweisen. Es hat dabei keinerlei Relevanz, aus welchem Volk jemand stammt.

So wie es für das Volk der Rashar gilt, so soll auch den Letharen, die in ihrer internen Hierarchie ihren Wert für ihr Volk und den All-Einen (respektive Ahamani) beweisen, Respekt und Ehrfurcht entgegengebracht werden, wie es für jeden gilt der dem All-Einen dient, gleich aus welchem Volk.

Doch gilt für die Gemeinschaften der Menschen in Fragen der direkten Verwaltung und Befehlsstruktur ausschließlich die Hierarchie der Menschen. Interne Titel und Würden der Letharen oder Rashar berechtigen nicht dazu, innerhalb der Gemeinschaften der Menschen Kommando- oder Weisungsbefugnisse einzufordern. Diese müssen, wie es der Wille des All-Einen seit jeher war, verdient und in der jeweiligen Gemeinschaft in Arbeit und Leistung für diese Gemeinschaft erworben werden.

Die Individuelle Zusammenarbeit innerhalb des Reichsgebietes auf Gerimor und der Ausbau neuen Vertrauens und neuer Gemeinschaft über die Völkergrenzen hinaus obliegt den Würdenträgern des Alatarischen Reiches auf Gerimor. Im Vertrauen darauf, dass ihre Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit den Völkern größer sind als im übrigen Reich, in dem Letharen und Rashar nur selten und vereinzelt auftreten.

* *

Neben der Aufgabe, die innere Befriedung voranzutreiben, wurden auch bestehende Sonderprivilegien und Vertragsbeschlüsse jeglicher Art geprüft. Der Senatsrat erkennt, dass viele verfasste Zeilen nicht mehr dem Stand der Zeit entsprechen, wie er für die Zukunft angemessen ist. Im Zuge dessen werden Verträge aufgelöst, Privilegien widerrufen oder angepasst. Die Umsetzung obliegt den Würdenträgern der einzelnen Provinzen.


Für das heilige Alatarische Reich auf Gerimor samt der Reichsstadt Rahal gilt:

Die bestehenden Sonderprivilegien des Rechtes der Vermummung wird für alle Institutionen, Würdenträger und Völker und Gemeinschaften aufgehoben.

Einzig der Vertrag mit den Dienern des Raben, der mit gesondert benannten Personen getroffen wurde, gilt als weiterhin gültig.

In einer bestehenden Gemeinschaft die auf Vertrauen und unerschütterliche gemeinsame Ziele baut, besteht keinerlei Zweck darin, sich voreinander zu verbergen. Um Misstrauen und Verdächtigungen vorzubeugen und wieder zurück zu finden zu einer Einheit in Gemeinschaft, sehen wir einander in die Augen und erkennen uns als gleichwertig in unserem Streben, nach dem Willen des All-Einen für die Freiheit der Menschen zu kämpfen und zu leben.


Die vertraglich geschaffenen Sonderprivilegien des

Orden der Arkorither

sind ab sofort aufgehoben.
Sie sind nicht mehr als Würdenträger zu betrachten.

Die Berichterstattungen über die Abwesenheit des Ordens in Zeiten des Umbruches, sowie die Sichtungen alter Archive zeigen auf, dass der Orden an einer engen Zusammenarbeit mit dem Reich für den Moment nicht interessiert ist und vielmehr eigenen Interessen folgt.

Gemäß den Lehren des All-Einen soll niemand sich auf den Ehrungen und Lorbeeren derer ausruhen, die vor ihm waren. Und so soll niemand sich auf die Privilegien berufen, die von jenen verdient wurden, die vor ihnen waren.

Dem Orden der Arkorither wird geraten, sich durch loyale Zusammenarbeit und erneutes Beweisen der eigenen Fähigkeiten im Sinne des All-Einen, des Reiches und des Volkes die Privilegien erneut zu verdienen. Die Hand des Reiches ist ausgestreckt und jeder Arkorither der die Gemeinschaft des Reiches sucht wird uns willkommen sein und seine Chance erhalten.

Der Entzug der Privilegien und des Würdenträger-Status bedeutet mit inbegriffen, dass dem Orden der Arkorither ebenso die Verwaltung des
„Hort des Wissens“ entzogen wird.

Die Leitung wird mit sofortiger Wirkung
der Bürgerin Auriane
übertragen, die sich in der Vergangenen Zeit das notwendige Vertrauen erarbeitet hat und ihre Anstrengungen seit geraumer Zeit in das Wirken des Hortes des Wissens steckt.

* *

Für die Reichsstadt Rahal und das heilige Alatarische Reich auf Gerimor entschied der Senatsrat, die Kontrolle und Verwaltung den fähigen Händen der einzelnen Säulen gemäß ihrer Aufgabengebiete anzuvertrauen, ohne für den Moment einen eigenen Senat einzuberufen. Doch auch dort gilt die Neuordnung der Befugnisse der Säulen des Reiches, die in den kommenden Wochen durch die Provinzführer umgesetzt wird. Im ersten Schritt werden alle militärischen Belange, unabhängig vom Kriegsrecht, in die Hände der Bruderschaft des All-Einen gelegt, die mit sofortiger Wirkung das volle, dauerhafte Kommando über alle Legionen der jeweiligen Heimatprovinz erhält.

Die weitere Entwicklung der Reichsstadt Rahal, sowie die eventuelle Einrichtung eines Senates und die Entsendung von Vertretern in Zusammenarbeit mit dem Senatsrat des Reiches wird von den Gesprächen mit Würdenträgern und Volk der Reichsstadt abhängig sein.

* * *

Alle Beschlüsse wurden in Einigkeit im Senatsrat beschlossen. Die Umsetzung und Prüfung der Entscheidungen wird von den bestehenden Führungseinheiten oder zivilen Stellvertretungen übernommen und ausgeführt.




Für das Reich,

für den All-Einen!




Larius Agranian

Ahad der Bruderschaft



Philemeion Drennatis

Tetrarch des All-Einen



Taenela Marynsau

Tetrarchin des All-Einen



Aelwyn Risond

Tetrarch des All-Einen



Ernealla Ormin

Ahad der Bruderschaft



Brios Glanadh

Ahad der Bruderschaft



Malia Carberg

Ahad der Bruderschaft


_
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allisan Irvestes





 Beitrag Verfasst am: 20 Jul 2020 14:14    Titel:
Antworten mit Zitat

** Herolde machen darauf aufmerksam, dass die Gesetzestexte nun in der vom Senatsrat beschlossenen Reformierung ausgehängt wurden. Ein jeder solle sich den neuen Stand ansehen und verinnerlichen.**
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muireall Laval





 Beitrag Verfasst am: 08 Sep 2020 20:40    Titel:
Antworten mit Zitat

Am Abend machen sich einige Boten auf den Weg, um an allen öffentlichen Plätzen einen Aushang anzubringen. Einer eilt zum Rahaler Rathaus, um einen der Aushänge mit einem Schreiben mit Ansuchen auf Bestätigung an die Gesandte Irvestes zu übergeben.



______________________________________________________________________

Ausrufung des Kriegsrechts in Alatarien


Hiermit sei bekannt gegeben, dass aufgrund des Auftauchens der verfemten,
feindlichen Kristallwesens und ihres Angriffs auf Bürger und Gebäude des Tempels
in der Stadt Rahal auf dem Gebiet von Alatarien, was bedeutet innerhalb von Rahal,
inklusive des Gebiets Wetterau, das
Kriegsrecht zum Zwecke der Verteidigung
ausgerufen wird.

*

Es wird angeraten das Gebiet um den Tempel in Rahal zum Eigenschutz weiträumig
zu meiden. Weitere Vorkommnisse und Angriffe mit und durch die tiefschwarzen
Tiere oder die roten Kristallwesen sind sofort der Legion des Panthers und der
Bruderschaft zu melden.

Möge Sein Auge wohlwollend auf uns ruhen.

Für die Bruderschaft des Panthers auf Gerimor


M. Laval
Ahad des All-Einen,
Heerführerin der Legion des Panthers,
Schirmherrin von Rahal.


______________________________________________________________________
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Allisan Irvestes





 Beitrag Verfasst am: 10 Sep 2020 20:47    Titel:
Antworten mit Zitat

*am späten Abend tummeln sich Boten vor dem Rathaus in Rahal. Kurz darauf eilen sie in alle Richtungen um an Marktplätzen und öffentlichen Orten Aushänge anzubringen*

Zitat:
Unter dem Banner des Panthers,
mit der Kraft seiner Pranke und seiner Weitsicht im Gesamten
werden folgende Beschlüsse offiziell verkündet:


Nach ausführlichen Beratungen und Gesprächen innerhalb der Säulen des Reiches gelten alle vormals in den Gesetzen des Reiches auf Gerimor festgelegte Sonderprivilegien für das Volk der Letharen inklusive des Rüstrechtes als
verfallen und nicht länger gültig.

Eine überarbeitete Version der Gesetze für das Alatarische Reich auf Gerimor wird in den kommenden Tagen verbreitet.

Alle zukünftigen eventuellen Rechte, Privilegien und Pflichten sind Bestandteil von Verhandlungen und möglichen Abkommen der Zusammenarbeit zwischen den Menschen des Alatarischen Reiches sowie dem Volk der Letharen und werden kein Bestandteil der Gesetzgebung mehr sein.

Für die Zivilverwaltung der Städte Rahal und Düstersee sowie Umland,


Allisan Irvestes
Gesandte des Senatsrates

 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muireall Laval





 Beitrag Verfasst am: 20 Okt 2020 21:45    Titel:
Antworten mit Zitat

Am Abend machen sich einige Boten auf den Weg, um an allen öffentlichen Plätzen einen Aushang anzubringen. Zudem klopft an jede Türe in Schattenwinkel ein Gardist und wird eines der Schreiben den jeweiligen Bewohnern übergeben.
Je ein Bote macht sich auf den Weg zum RaKun, dem Axorn, Nimmerruh, dem Rathaus, der Burg der Arkorither und dem Tempel Düstersees und wird dort einen der Aushänge persönlich überbringen:



______________________________________________________________________

Anordnung zur Evakuierung Schattenwinkels
&
Gebietswarnung



Hiermit sei bekannt gegeben, dass auf Anordnung der Bruderschaft
des Panthers alle Wohnbereiche in Wetterau zu räumen sind. Diese Ent-
scheidung wurde zum Schutz der Bürger und aufgrund des sprunghaften Wachs-
tums der bedrohlichen roten Kristalle, dem schwarmhaften Auftreten der Kristall-
wesen und der ungewissen Bodenstabilität in und um die Siedlung Schattenwinkel ge-
troffen.
Die angeordnete Evakuierung greift unverzüglich und ist, aufgrund der akuten
Gefahr, nicht freiwillig, sondern verpflichtend. Verweigerung und Besetzung
von Bewohnern wird notfalls gewaltsam unterbunden.

Eine gemeinschaftliche Wohnstätte zur Überbrückung wird für die Bewohner
Schattenwinkels alsbald im Gutshof zum Schattenmoorweiler eingerichtet werden.
Freiwillige Helfer für die Einrichtung und Versorgung der Stätte wenden sich an
Ritter Keldaron Rabenstein.


*

Es wird allen Bürgern und Verbündeten des Heiligen Alatarischen Reichs dringend
angeraten das Gebiet Wetterau, insbesondere den Norden der Siedlung Schattenwinkel,
sowie die Wege von Schattenwinkel bis zum Osttor Rahals und den ganzen östlichen
Bereich Rahals, trotz dort vorhandener Absperrungen, weiträumig zu meiden.

Das Liedwirken in jenen Gebieten wird als hochgradig gefährlich eingestuft und
wird, bei fahrlässigem Einsatz und der Gefährdung weiterer Leben, unverzüglich
und hart bestraft werden.

Weitere Vorkommnisse und Angriffe mit und durch die tiefschwarzen Tiere
oder die roten Kristallwesen oder eine Verbreitung oder Neusichtung der Kristalle
selbst sind sofort der Legion des Panthers und der Bruderschaft zu melden.

Möge Sein Auge wohlwollend auf uns ruhen.

Für die Bruderschaft des Panthers auf Gerimor


M. Laval
Ahad des All-Einen,
Heerführerin der Legion des Panthers,
Schirmherrin von Rahal.


______________________________________________________________________
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muireall Laval





 Beitrag Verfasst am: 29 Okt 2020 20:26    Titel:
Antworten mit Zitat

Am Abend machen sich einige Boten auf den Weg, um an allen öffentlichen Plätzen des alatarischen Reichs einen Aushang anzubringen. Zudem klopft ein Gardist an jede Tür im betroffenen Gebiet und wird eines der Schreiben den jeweiligen Bewohnern übergeben.

Diese sind namentlich: Edora, Shianna, Ennika Farnsstedter, Aresh und Isabelle Nuir, Rondrick Wendell, Livyathan Aschengardt, Cira ad Ethir, Fames und Linejra.


______________________________________________________________________

Anordnung zur Evakuierung Ost-Rahals


Hiermit sei bekannt gegeben, dass auf Anordnung der Bruderschaft
des Panthers alle Wohnbereiche im Osten Rahals zu räumen sind. Dies betrifft
sowohl Häuser innerhalb der neuen Palisadenabgrenzung wie Häuser, die nur mit
einer Wand an dem bedrohten Gebiet grenzen. Diese Entscheidung wurde zum
Schutz der Bürger und aufgrund der Zunahme an feindlichen Kristallwesen und
einer Verdeutlichung des aggressiven Verhaltens derselben im Bereich um den
Tempel Rahals getroffen.
Die angeordnete Evakuierung greift unverzüglich und ist, aufgrund der akuten
Gefahr, nicht freiwillig, sondern verpflichtend. Verweigerung und Besetzung
von Bewohnern wird notfalls gewaltsam unterbunden.

Den Bewohnern des betroffenen Gebiets wird einige Tage Zeit gegeben sich und
ihre Besitztümer in Sicherheit zu bringen. Hierfür befindet sich noch ein Zugang
ganz im Norden der neuen Abgrenzung. Dieser wird jedoch nicht auf Dauer be-
stehen.
Zivilen Bürgern und Besuchern ohne Wohnsitz im betroffenen Gebiet ist, außer in
Begleitung eines Anwohners für die aktive Hilfe beim Transportieren und Räumen
der Häuser vor Ort, der Zugang vollständig untersagt.

Eine gemeinschaftliche Wohnstätte zur Überbrückung wird für die Bewohner
Ost-Rahals alsbald im Gutshof zum Schattenmoorweiler eingerichtet werden.
Freiwillige Helfer für die Einrichtung und Versorgung der Stätte wenden sich an
Ritter Keldaron Rabenstein.


Möge Sein Auge wohlwollend auf uns ruhen.

Für die Bruderschaft des Panthers auf Gerimor


M. Laval
Ahad des All-Einen,
Heerführerin der Legion des Panthers,
Schirmherrin von Rahal.


______________________________________________________________________


Zuletzt bearbeitet von Muireall Laval am 30 Okt 2020 01:32, insgesamt einmal bearbeitet
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muireall Laval





 Beitrag Verfasst am: 30 Nov 2020 16:51    Titel:
Antworten mit Zitat

Am frühen Abend machen sich einige Boten auf den Weg, um an den öffentlichen Plätzen des alatarischen Reichs einen Aushang anzubringen. Zudem überbringt je ein Bote eine separate Einladung mit einer Abschrift des Aushangs an die verbündeten Völker (Letharen, Rashar) und die Rabendiener.



______________________________________________________________________


Aufruf zum Angriff auf die Kristallwesen im Tempelbezirk Rahals


Hiermit sei bekannt gegeben, dass auf Beschluss der Bruderschaft des Panthers am
02. Alatner 263
ein Angriff auf die verfemten Kristallwesen im Tempelbezirk Rahals zum Zwecke
der Dezimierung und dem Sammeln von Wissen über den Feind stattfinden wird.

Hierfür mögen sich alle Streiter Alatars, Ahamanis und des Raben an besagtem Tag
zur 8. Stunde am Heerschauplatz in Rahal
sammeln. Nach einer taktischen Anweisung tragen wir den Kampf zu dem Feind,
um den Willen und die Anweisung der Drei zu ehren und das Leben von Bürgern
und Gläubigen des Reichs zu schützen.

Wissengelehrte und Forscher sind angewiesen der Offensive beobachtend zu folgen.
Das Wirken von Magie ist während des Vorhabens weiträumig um den Bereich des
Tempels strengstens untersagt und wird bei Verstoß rigoros geahndet werden.

Die Häuser innerhalb der neuen Palisadenabgrenzung sind, wie vor einem Mond ange-
kündigt, bis zum benannten Termin zu räumen. Ab sofort beginnt die Garde der
Legion des Panthers mit der Zwangsräumung noch besetzter Gebäude.

Abgesehen hiervon gilt für Zivilisten, Bürger und Verbündete ohne Absprache zur
Wahrung der Sicherheit aller ein absolutes Zutrittsverbot für den gesamten abge-
grenzten Bereich im Osten der Stadt Rahal
.


Möge Sein Auge wohlwollend auf uns ruhen.

Für die Bruderschaft des Panthers auf Gerimor


M. Laval
Ahad des All-Einen,
Heerführerin der Legion des Panthers,
Schirmherrin von Rahal.


______________________________________________________________________
 Nach oben »
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alathair - Online Rollenspielshard Foren-Übersicht » Region Alatarisches Reich » Bekanntmachungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




phpBB theme/template by Tobias Braun
Copyright © Alathair



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de